Was ein Romanlektorat kostet

Jedes Projekt, jeder Text ist individuell. Hier von vornherein einen fixen Preis zu nennen, würde Ihrem Roman nicht gerecht werden. Ein Lektorat hat das Ziel, Ihren Roman langfristig besser zu machen. Ihr Text verliert mit der Zeit nicht an Wert, weil er älter wird. Außerdem ist die Arbeit mit einem Lektor immer reich an Erfahrungen, hat also auch für Sie als Autor eine wertsteigernde Wirkung. Sie werden im Laufe der Zeit jede Menge über das Schreiben lernen, wodurch Ihnen zukünftige Arbeiten leichter von der Hand gehen und mehr Spaß bereiten werden.

 

Vielleicht werden Sie sich fragen, weshalb ich ein so günstiges Romanlektorat anbiete. Ich selbst habe mit achtzehn Jahren meinen ersten Roman geschrieben und mich schon früh mit Selfpublishing beschäftigt. Welche Alternativen gibt es, falls ein Verlag mein Manuskript nicht annimmt? Dabei ging es mir vermutlich wie Ihnen: Sie haben sich auf Webseiten diverser Lektoren umgesehen und festgestellt, dass die Preise für ein Lektorat jenseits von Gut und Böse liegen. Besonders für Jungautoren oder Debütromane ein finanzielles Risiko, denn in den seltensten Fällen gelingt es, die Kosten für ein Lektorat durch den Verkauf des Erstlingswerkes wieder hereinzuholen.

 

Zum anderen kann ich das Lektorat so günstig anbieten, weil ich nicht allein von dessen Einnahmen abhängig bin. Das Lektorat führe ich zwar freiberuflich durch, allerdings im Nebenberuf. Ich lektoriere also nach meinem eigentlichen Feierabend, am Wochenende und auch im Urlaub.

 

Bitte beachten Sie:

Nachfolgender Preis ist als Richtwert und pro Normseite (1.500 Zeichen inkl. Leerzeichen) zu verstehen. Ob Ihr Text über dem unten angegebenen Seitenpreis liegt, kann ich Ihnen mitteilen, wenn ich eine Leseprobe Ihres Romans erhalten habe. Anhand der Leseprobe kann ich den Arbeitsaufwand abschätzen.

 

Alle Preise verstehen sich inklusive zweitem Korrekturdurchgang und sind aufgrund der Kleinunternehmerregelung von der Mehrwertsteuer befreit.

Preise

Prosalektorat

 

Probelektorat

 

 

ab 4 € pro Normseite

 

kostenlos (2 Normseiten)

 


Der Preis ist mir trotzdem noch zu hoch... lässt sich da was machen?

Sehen wir der Tatsache ins Auge: ein Lektorat kostet eine Menge Geld. Viele Autoren verlangen ein günstiges Angebot oder fragen, ob man nicht noch etwas am Preis machen kann. Den Seitenpreis kann ich Ihnen leider nicht günstiger anbieten. Sollte aber Ihr Sparschwein nicht das nötige Geld hergeben, so kann ich Ihnen anbieten, für eine bestimmte Seitenanzahl einen bestimmten Geldbetrag zu zahlen.

 

Hier ein Beispiel:

 

Das Lektorat kostet insgesamt 1800 €. Die hier beschriebene Anzahlung von 50% (also 900 €) kommt für Sie nicht infrage, Sie möchten aber nicht auf das Lektorat verzichten. Wie wäre es stattdessen, wenn Sie für die ersten 50 Seiten 200 € zahlen? Und dann für die nächsten 50 Seiten wieder 200 €? Und für die nächsten 50 erneut den gleichen Betrag. Diese Schritte behalten wir so lange bei, bis Ihr Manuskript komplett lektoriert ist. Sie bestimmen dabei das Tempo gemäß Ihrer Liquidität, indem Sie zu jedem beliebigen Zeitpunkt die nächsten Seiten einreichen. So, wie es für Sie passt.

 

Sprechen Sie mich gerne an, wir finden eine Lösung!

Folgen Sie mir auf Facebook

Lektorat Breuer - Fichtenstraße 13 - 72131 Ofterdingen

Tel: (+49) 07473/3790885

Mail: info@lektorat-breuer.de