So läuft's ab

Zuallererst möchte ich sagen: Alles, was Sie auf dieser Seite lesen, ist nicht in Stein gemeißelt. Individuelle Absprachen sind möglich und gern gesehen. Letztendlich bin ich nur Dienstleister und führe das aus, was Sie wünschen. Wenn's also mal kein komplettes Lektorat sein soll, sondern nur eines, das den Stil korrigiert, bitteschön, mir soll's recht sein. Sie müssen nur mit mir reden, ich bin kein Unmensch.

 

Wie läuft so ein Romanlektorat also ab? Sie nehmen natürlich zuerst Kontakt mit mir auf, teilen mir mit, was Sie wünschen. Mich würde natürlich interessieren, welche Geschichte Sie geschrieben haben, die es zu lektorieren gilt. Wenn Sie wirklich gut sein wollen, schicken Sie mir ein Exposé zu (Handlungsskizze sowie eine Übersicht der wichtigsten Personen); ich gebe mich aber auch mit einer einfachen Inhaltsangabe ab, wie wir sie aus der Schule kennen. Sofern Sie einen Kostenvoranschlag wünschen, benötige ich außerdem die Anzahl an Normseiten (eine Normseiten-Vorlage kann zum Beispiel hier heruntergeladen werden). Und dann wäre da noch die Leseprobe. Eine gängige Größe sind 10 bis 30 Seiten, damit ich mir einen Eindruck von dem machen kann, was mich erwartet. Am besten im Word- oder odt-Format, damit ich auch gleich das Probelektorat durchführen kann. Das wars auch schon! Gar nicht so schwer, oder?

 

Falls wir uns gut riechen können, Sie also mit den Konditionen und dem Probelektorat einverstanden sind und ich mir ebenfalls eine Zusammenarbeit vorstellen kann, erhalten Sie einen Lektoratsvertrag per Mail. Der führt nochmal alle wesentlichen Punkte unserer Zusammenarbeit auf (welches Manuskript wird bearbeitet, mit welchen Programmen arbeite ich, wie viel Durchgänge stehen an, Rechnungsbetrag und ungefährer Liefertermin usw.). Alles paletti? Gut, dann sollten Sie den Vertrag unterschreiben und an mich zurücksenden. Dann geht’s auch schon los. 

 

Apropos Durchgänge: Ich arbeite in zwei Schritten. Im ersten Durchgang prüfe ich das große Ganze, also das Gesamtpaket des Manuskripts in Form von Kommentaren am rechten Rand im Dokument. Fehlt es an Spannung? Reagieren die Charaktere entsprechend ihren Möglichkeiten? Entwickeln sie sich weiter? Wenn Kai Müller beispielsweise anfangs schüchtern ist, sollte er im Laufe der Zeit an Selbstvertrauen gewinnen, damit die Figur interessant wird. Gibt es eventuelle Lücken, die dem Leser nicht erklärt werden, also Zeitsprünge, die das Verständnis erschweren? Ist die Erzählperspektive durchgängig beibehalten oder wechselt sie im Kapitel mehrfach? Und zum Schluss: Bleiben am Ende des Romans Fragen offen, die den Leser unbefriedigt zurücklassen?     

  

Nach dem ersten Durchgang geht das Manuskript mit den Kommentaren an Sie zurück. Und weil mir das nicht genug ist, können wir uns auf Wunsch per Skype über Ihre Geschichte und die vorgeschlagenen Änderungen unterhalten. Danach kommt ein heftiger Batzen Arbeit auf Sie zu, denn Sie müssen sich mit Ihrem Text beschäftigen und jeden meiner Kommentare hinterfragen. Da hier normalerweise immer Änderungen am Text anfallen, konzentriere ich mich erst im zweiten Durchgang auf Sprache und Stil. Denn erst dann können wir uns sicher sein, dass sich Szenen, Absätze oder gar Kapitel nicht mehr ändern werden.

 

Im zweiten Durchgang prüfe ich, ob die Sprache zur Zielgruppe / zum Genre passt. Ist sie zu hochgestochen (so genannte Sachbuchsprache) oder zu verspielt? Sind die Sätze in bestimmten Szenen zu lang oder zu kurz?  Werden allzu oft Füllwörter benutzt? Ich achte außerdem auf die korrekte Verwendung von Adjektiven und Adverbien (zu starke oder schwache Adjektive / Adverbien oder zu häufige Verwendung derselben) sowie auf Klischees (niemand will zum Beispiel lesen, dass Max Müller "pünktlich wie die Maurer" ist oder dass es Bäume "wie Sand am Meer" gibt). Und dann wären da noch die Zeitformen und generell die Grammatik, Rechtschreibung und Typografie. All das arbeite ich Ihnen direkt in den Text ein. Und zwar so, dass Sie jeden Vorschlag sehen können (in Word nennt sich das "Änderungen nachverfolgen"). Sie müssen im Nachgang jeden dieser Vorschläge annehmen oder ablehnen. Was Sie tun, bleibt Ihnen überlassen. Ich habe Sie auf die Stellen hingewiesen und damit meine Arbeit getan.

 

Folgen Sie mir auf Facebook

Lektorat Breuer - Fichtenstraße 13 - 72131 Ofterdingen

Tel: 07473/9578187

Mail: info@lektorat-breuer.de

Skypeinfo@lektorat-breuer.de